Information und Austausch für Familien mit Kindern mit Behinderung

Die Familienberatung der Lebenshilfe bietet Familien mit Kindern mit Behinderung ein vielfältiges Programm an Veranstaltungen, die Raum für Fragen an die Expertinnen und Begegnung mit anderen Familien bieten.

 

MEHR LESEN

Zum Beispiel die Eltern-Kind-Gruppe „Schatzkiste“ am Donnerstag, 26.9. von 15:30-17:30 Uhr im Lebenshilfe-Haus. Die „Schatzkiste“ heißt Eltern mit kleinen Kindern mit Behinderung und deren Geschwister herzlich willkommen. Hier ist Zeit und Raum, sich gegenseitig und die Angebote der Familienberatung kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu stellen. Um Anmeldung wird bis spätestens Donnerstag, 19.9. unter kumethlebenshilfe-karlsruhe.de gebeten.

„Die Hände spielen mit - Spielgruppe mit Gebärden“ ist ein Angebot ab dem 17.10. im Lebenshilfe-Haus. Das Kennenlernen von Gebärden, die Umsetzung im Alltag sowie Sprachförderung sind die Themen dieses Kurses. Anmeldung bis spätestens Sonntag, 6.10. unter kumethlebenshilfe-karlsruhe.de .

Eine Übersicht aller Veranstaltungen der Familienberatung bis Februar 2020 finden Sie hier.

 

 

 

Liebe und so Sachen

Am 16. Oktober 2019 zeigt die Lebenshilfe in Zusammenarbeit mit der Pro Familia den Film „Liebe und so Sachen“, ein Film der aufklärt und Spaß macht. Eingeladen sind junge Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige.

MEHR LESEN

Anschließend teilen sich die Gäste in kleinere Gruppe auf, um über den Film zu sprechen und Spiele und Bücher zu diesem Thema kennenzulernen. Fachkräfte können sich an diesem Abend über sexualpädagogische Arbeitsmaterialien informieren und austauschen.

Der Filmabend findet im Lebenshilfehaus in der Steinhäuserstr.18c  statt. Beginn ist um 17.30 Uhr .

Um Anmeldung bis 27. September wird gebeten bei Simona Schäfer unter Tel. 0721/83161223 oder per Mail an schaeferlebenshilfe-karlsruhe.de

 

12-Stunden-Schwimmen zugunsten der Lebenshilfe

Am Samstag, den 28. September findet das „Zwölf-Stunden Schwimmen“ von 10.00 bis 22.00 Uhr im Karlsruher Sonnenbad statt. Bei dieser inklusiven Schwimmveranstaltung schwimmen Menschen mit und ohne Behinderung zu Gunsten der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V.

 

MEHR LESEN

Jeder schwimmt so viel er kann und möchte. Alle Bahnen werden gezählt und am Ende addiert. Mit Hilfe von Sponsorengeldern werden die erschwommenen Kilometer in Euro umgewandelt und der Lebenshilfe für ein gemeinnütziges Projekt gespendet.

Der Eintritt wird von der Schwimm-Region e.V. übernommen, so dass die Teilnehmer lediglich einen symbolischen Euro Startgebühr zahlen.

Aufwärmen kann man sich während der Schwimmpausen mit warmem Tee und der kostenlosen Nutzung der Sauna auf dem Dachgarten des Bades.

 

Gut vorbereitet? – Kompassabend für Angehörige

Wer springt ein, wenn Angehörige vorübergehend nicht unterstützen können? Wer organsiert Hilfe? Welche Vorsorge kann man treffen? Wie könnte ein Notfall-Plan aussehen?

MEHR LESEN

Zu diesen Fragen lädt die Beratungsstelle der Lebenshilfe KOMPASS Erwachsene mit Behinderung und ihre Angehörigen zu einem KOMPASS-Abend am Mittwoch, den 25. September um 18.00 Uhr ins Lebenshilfehaus in der Steinhäuserstr. 18 c ein.

Der Abend bietet Gelegenheit, sich zu informieren und mit anderen Familien auszutauschen.

Um Anmeldung bis 24. September wird gebeten an Barbara Feurer, Tel. 0721 831612-26 oder per Mail an feurerlebenshilfe-karlsruhe.de

Berühren und Bewegen leicht gemacht

Für pflegende Angehörige von Kindern oder Erwachsenen mit Behinderung bietet die Lebenshilfe ab 21. September den Kurs "Kinästhetik – Berühren und Bewegen leicht gemacht" an.

 

MEHR LESEN

Kinästhetik ist ein in den USA entwickeltes Bewegungskonzept, das Basiswissen über Berührung und Bewegung vermittelt. Das Konzept geht davon aus, dass die Unterstützung eines pflegebedürftigen Menschen dann gesundheits- und entwicklungsfördernd ist, wenn sie ihn in seinen eigenen Bewegungsmöglichkeiten unterstützt. Gleichzeitig wird dabei die körperliche Belastung des Pflegenden reduziert.

In dem Kurs lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie ihren Angehörigen ohne große körperliche Anstrengung bewegen, seine Bewegungsabläufe sinnvoll unterstützen und dabei seine Fähigkeiten gezielt mit einbeziehen können.

Der Kurs beginnt am Samstag, 21. September von 9.00 bis 14.00 Uhr im Lebenshilfehaus in der Steinhäuserstr. 18c. Weitere Kurstermine sind der 12. Oktober sowie der 9. und 23. November 2019. Die Kosten werden von der Pflegekasse übernommen. Das Kursmaterial, ein Konzeptbuch und das Zertifikat kosten 30 Euro. Referentin ist Kordula Hanebeck.

Die Anmeldung nimmt Barbara Feurer von der Beratungsstelle KOMPASS unter Tel. 0721/831612-26 oder per E-Mail an feurerlebenshilfe-karlsruhe.de entgegen.