Willkommen

Willkommen

auf der Internetseite bei der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V.

Lebenshilfe bezieht Ökostrom

700 Tonnen Kohlendioxid (CO2) wird die Lebenshilfe Gruppe in den nächsten drei Jahren im Regelbetrieb durch den Bezug von Ökostrom der Stadtwerke Ettlingen (SWE) einsparen. Am vergangenen Freitag hatte Lebenshilfevorstand und HWK-Hauptgeschäftsführer Michael Auen einen entsprechenden Vertrag mit den Stadtwerken Ettlingen unterschrieben. Diese liefern den aus Wasserkraft gewonnen Strom ab 2022 an 23 in Ettlingen ansässige Standorte der Lebenshilfe und ihrer Betriebsgesellschaften HWK gGmbH und worKA gGmbH. Ebenfalls ab Januar 2022 liefern die SWE auch umweltschonendes Erdgas an alle Liegenschaften der Lebenshilfe-Gruppe.

„Bei unserer täglichen Arbeit ist uns der ökologische und nachhaltige Umgang mit vorhandenen Ressourcen sehr wichtig“, betonte Michael Auen im Rahmen der Vertragsunterzeichnung. Und SWE-Geschäftsführer Jochen Fischer freute sich, „dass wir Partner dieser gemeinnützigen Einrichtung mit ihren umfassenden sozialen Aufgabenstellungen sind und so an der Förderung des Gemeinwohls der Menschen in unserer Region mitwirken dürfen.“

 

Bildunterschrift: Lebenshilfe-Vorstand Michael Auen (rechts) und SWE-Geschäftsführer Jochen Fischer (Mitte) bei der Vertragsunterzeichnung in Anwesenheit von Oberbürgermeister Johannes Arnold (Links)
Bildnachweis: Sauermost