Fasching inklusiv!

Eintrittskarten für den 22. Faschingsball des Wasener Carnevalsclubs (WCC) und der Hagsfelder Werkstätten (HWK) am 16. Februar 2020 gibt es ab sofort im CAP Markt in Ettlingen in der Wilhelmstr. 4c. Die Tickets zu sieben Euro können dort unter der Karten-Hotline 072437/52328-80 bestellt und abgeholt werden.

MEHR LESEN

Bereits zum 22. Mal veranstalten der WCC und die HWK ihren gemeinsamen Faschingsball, diesmal unter dem Motto „Vor 22 Jahren, da fing das ganze an“. Beginn ist um 14.33 Uhr in der Ettlinger Schlossgartenhalle.

Ein buntes Programm mit anspruchsvollen Darbietungen der bundesweit erfolgreichen Tanzgarden des WCC und der Tanzgruppen der HWK sorgen für beste Unterhaltung, musikalische Darbietungen sowie der Auftritt der Ranzengarde für eine Menge Spaß.  Die musikalische Gestaltung des Faschingsballs hat der Musikverein Bruchhausen. Das Kaffeehäusle Ettlingen bewirtet mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen.

„Kapp der guten Hoffnung“

Am Freitag, den 20. März lädt die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe zu ihrer diesjährigen Kultur-Kantine in die HWK-Betriebsstätte Neureut ein. "Kapp der guten Hoffnung" lautet das abendfüllende Programm des Karlsruher Musikkabarettisten Markus Kapp. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der HWK-Betriebsstätte Neureut, Im Unteren Dammweg 9.Eintrittskarten gibt es zum Vorverkaufspreis von 16 Euro telefonisch unter 0152 22 5 55 288 oder per Mail unter info@stifte-zukunft.de und für 18 Euro an der Abendkasse. Weitere Infos zum Programm gibt es auf – weitere Infos dazu gibt es auf www.kapp-der-guten-hoffnung.de

Lebenshilfe erlebt Sieg der Adler Mannheim

Auch in dieser Saison lud der Lions Club Karlsruhe-Fildelitas die Lebenshilfe zu einem gemeinsamen Besuch eines Spiels der Eishockeymannschaft Adler Mannheim in die SAP-Arena ein. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lebenshilfe hatten sich gemeinsam mit Mitgliedern des Lions Clubs Karlsruhe Fidelitas und ihren Familien am 19. Januar auf den Weg gemacht, um das Spiel der derzeit erfolgreichsten Eishockeymannschaft Deutschlands zu besuchen

MEHR LESEN

Mit einem ungefährdeten 4:0 siegten die Adler Mannheim über die Augsburg Panther. Was sehr eindeutig klang, brachte für die Zuschauerinnen und Zuschauer spannende Momente.

Gelebte Inklusion hieß es dann beim Eintreffen in der Arena. Um auch den gehbehinderten Teilnehmern einen Sitzplatz mitten in der Arena zu ermöglichen, war der Einsatz der Mitglieder des Lions Club gefragt. Auch das Personal der SAP-Arena zeigte sich wieder äußerst unbürokratisch und hilfsbereit. So konnten die Busse der Lebenshilfe auch in diesem Jahr auf dem VIP-Parkplatz parken. Das absolute Highlight dieses Ausflugs war selbstverständlich der Sieg der Adler.

„Mittlerweile ist es eine schöne Tradition, gemeinsam zu den Adlern zu fahren“, so Präsident Werner Habersaat „wir freuen uns schon auf eine Neuauflage in der kommenden Spielzeit.“

Auch in diesem Jahr wurden die Kosten für die Eintrittskarten vom Hilfswerk der Lions Karlsruhe Fidelitas übernommen.

 

 

 

Nachts im Museum

Kurz vor Weihnachten hatte der Lions Club Karlsruhe-Fidelitas zu einer exklusiven Führung durch das Naturkundemuseum Karlsruhe eingeladen. 50 Personen – darunter 15 Teilnehmer*innen der Lebenshilfe und die Mitglieder der Lions mit ihren Familien – ließen sich nach dem „Vorglühen“ auf dem Weihnachtsmarkt von Manfred Verhagen durch die Ausstellung „Klima und Lebensräume“ führen.

MEHR LESEN

Im abgedunkelten Museum konnten die Teilnehmer*innen die beleuchteten Aquarien erleben und Manfred Verhagen gab Erläuterungen zu den verschiedenen Tieren. Aber auch präparierte Tiere waren zu bestaunen – eines der eindrucksvollsten war das an der Decke aufgehängten Skelett eines eineinhalb Jahre alten Wales, unter dem die Besucher durchlaufen können.

Auch an diesem Abend war spürbar, wie familiär sich das Zusammensein von Lions und Lebenshilfe mittlerweile gestaltet - man kennt sich gut und ist miteinander vertraut.

Ein großes Dankeschön an die Lions für einen tollen Abend!

 

 

Fiducia & GAD IT AG spendet 10.000 Euro an Lebenshilfe-Stiftung - Mitarbeiter überreichen 130 persönliche Geschenke an Menschen mit Behinderung

Für die Nutzerinnen und Nutzer der HWK-Wohnangebote der Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaften Karlsruhe gGmbH (HWK) gab es eine Woche vor Heiligabend bereits die ersten Weihnachtsgeschenke:

MEHR LESEN

Bei der traditionellen gemeinsamen Weihnachtsfeier mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fiducia IT AG sorgten am 17. Dezember im Betriebsrestaurant des Unternehmens nicht nur der Spendenscheck über 10.000 Euro an die Lebenshilfe-Stiftung für strahlende Gesichter, sondern vor allem die Übergabe der persönlichen Weihnachtsgeschenke an die Menschen mit Behinderung.

Ob Volksmusik-DVD, KSC-Fanartikel, Spielsachen oder einfach ein T-Shirt: Die Wünsche sind stets bescheiden, und doch zaubert die Erfüllung dieser kleinen Träume immer ein Lächeln in das Gesicht der Beschenkten. Die HWK hatte im Vorfeld bei den 130 Gästen deren Wünsche gesammelt, die allesamt im Rahmen der Aktion „Weihnachtswunschbaum“ von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fiducia & GAD IT AG erfüllt wurden. Heimlicher Star des Abends war natürlich wieder Willi Wildpark, das Maskottchen des KSC - ein heißbegehrter Begleiter für zahlreiche Erinnerungsfotos.

Eine besondere Freude bereitete auch ein Scheck an die Lebenshilfe in Höhe von 500 Euro, den der Betriebsleiter des Betriebsrestaurants überreichte. Im Vorfeld der Veranstaltung hatte er Hilda-Herzen für die Belegschaft gegen eine Spende gebacken.

Als Anerkennung für ihre Arbeit in den Wohnheimen bzw. im Ambulant Begleiteten Wohnen der HWK wurden auch die anwesenden Fachkräfte vom Gastgeber beschenkt.

Die Aktion Weihnachtswunschbaum der Fiducia & GAD IT AG ist Teil der seit Jahren bestehenden Partnerschaft mit der Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe. Jeder erfüllte Wunsch wird dabei auf einer bunten Christbaumkugel aus Papier notiert und an eine Tanne im Betriebsrestaurant gehängt. So entsteht nach und nach ein wundervoll geschmückter Weihnachtsbaum als Symbol der Menschlichkeit und gegenseitigen Hilfe.