Elterngruppe "Schatzkiste" am 4. Juni

Eltern mit kleinen Kindern mit Behinderung und deren Geschwister treffen sich am 6. Juni von 15.30 bis 17.30 Uhr im Lebenshilfehaus. Um Anmeldung bis 4. Juni wird gebeten.

MEHR LESEN

Die „Schatzkiste“ heißt Eltern mit kleinen Kindern mit Behinderung und deren Geschwister herzlich willkommen. In der "Schatzkiste" ist Zeit und Raum, sich gegenseitig kennenzulernen und sich über das Angebot der Familienberatung bei der Lebenshilfe zu indormieren, Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu stellen.  Die Gruppe wird von den Mitarbeiterinnen der Familienberatungsstelle begelitet, die auf Wunsch auch spezielle Informationen und Themen einbringen können.
.
Um Anmeldung bis spätestens zwei Tage vorher wird gebeten an kumethlebenshilfe-karlsruhe.de oder meierlebenshilfe-karlsruhe.de

HWK mit 15 Tandems am Start

Am 24. Mai findet der Altstadtlauf in Ettlingen statt. Dabei bestreitet die HWK bereits zum 2. Mal den Inklusionslauf , bei dem ein Läufer mit und ein Läufer ohne Handicap im Tandem eine Runde über 3,5 km laufen. dank dem Engagement von Ettlinger Bürgerinnen und Bürger können 15 Tandems der HWK auf die Strecke gehen.

MEHR LESEN

Dem Aufruf der HWK nach Tandemläuferinnen und -läufer ohne Handicap waren zahlreiche engaierte Läuferunnen und Läufer aus Ettlingen gefolgt. Einige von ihnen waren bereits im letzten jahr mit dabei und voller begeisterung über das gemeinsame Erlebnis im rahmen des Inklusionslaufs.

Der Inklusionslauf startet kurz nach dem Hauptstart um 19.35 Uhr, so dass die in der Regel walkenden Tandems keine Barriere für die schnellen Läufer darstellen, aber dennoch in den Genuss der Unterstützung durch die zahlreichen Zuschauer am Straßenrand kommen. Der Inklusionslauf geht über eine Runde, also 3,5, Kilometer durch die Altstadt.

Treffpunkt der Inklusionstandems ist der Stand des CAP Markts Ettlingen auf dem Läfer-Markt im Stadtpark.

D!E SP!NNER! – Märchen Inklusion?

Anlässlich 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention setzt sich das neue Stück der inklusiven Theatergruppe „D!E SP!NNER mit dem Thema Inklusion auseinander. Premiere ist am 17. Juli 2019 im Sandkorntheater Karlsruhe.

MEHR LESEN

Als Model auf den Laufstegen der Welt Karriere machen, den Traumjob Schauspieler erlernen oder Lokführer werden. All diese Möglichkeiten stehen Menschen mit Behinderung heutzutage offen, theoretisch jedenfalls. Im Zeitalter der Inklusion soll es die Gesellschaft allen Mitgliedern ermöglichen, sich ohne Hindernisse darin zu bewegen. Die Vielfalt der Menschen und deren Wertschätzung stehen an erster Stelle, so will es das Gesetz. Dafür steht die UN-Konvention. Aber ist das so?

D!E SP!NNER! schicken zwei junge Menschen, Hänsel und Gretel, auf den Weg in unsere heutige Zeit. Beispielhaft gehen die beiden Ausgesetzten auf diesen Abenteuertrip um Anerkennung, Respekt und Selbstbestimmung. Was hat sich in 10 Jahren getan? Wohin geht die Reise Inklusion? Märchen enden zwar oft glücklich, aber der Weg dahin ist ein Labyrinth mit unzähligen sichtbaren und unsichtbaren Hürden, Täuschungen und Sackgassen. Wird und kann sich die Gesellschaft gemäß den Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung verändern?

Mit viel Witz und Schwung begeben sich die Mitwirkenden auf diese berührende Inklusionsreise.

Es spielen Karin Arndt-Hauck, Paolo di Bono, Thorsten Decker, Hans Peter Dörig, Colette Gindrat, Camilla Häußler, Ralph Hartung, Klaus Jokers, Sabine Lampertsdörfer und Clemens Lennermann.

Assistenz und Koordination: Esther Zeisset

Inszenierung: Steffi Lackner

Premiere ist am Mittwoch, 17. Juli 2019 um 19.00 Uhr  SANDKORN-Fabrik, weitere Aufführungen sind am Freitag, den 19. Juli um 10.00 und um 19.00 Uhr.

Tickets gibt es auf https://das-sandkorn.reservix.de/p/reservix/group/304787 oder telefonisch unter 0721/831 52 970

Familientreffen Kunterbunt am 24. Mai

Für Familien mit einem Kind mit Behinderung veranstaltet die Familienberatung einen kunterbunten Nachmittag von 15.30 bis 17.30 Uhr im lebenshilfehaus in der Steinhäuserstr. 18 c.

MEHR LESEN

Familien haben hier die Möglichkeit, mit anderen Familien ins Gespräch zu kommen, neue Kontakte zu knüpfen, alte Bekannte wiederzutreffen und wertvolle Erfahrungen und Infos auszutauschen.

Zur Unterstützung ist eine Übungsleiterin für die Kinder da. Für Getränke ist gesorgt - kleine Snacks sind willkommen.

Um Anmeldung wird gebeten an kumethebenshilfe-karlsruhe.de oder meierebenshilfe-karlsruhe.de

Lions Classic Fidelitas bringt 53.000 Euro

Die Oldtimer Rallye des Lions Clubs Karlsruhe-Fidelitas hat insgesamt 53.000 Euro an Sponsorengelder eingebracht, die sozialen Organisationen zugute kommt. Auch die Lebenshilfe wird davon profitieren.

MEHR LESEN

So unterstützen die Lions in diesem Jahr die neue Produktion "Märchen Inklusion?" der inklusiven Theatergruppe D!E SP!NNER mit 5000 Euro.

Die Lebenshilfe war - wie in den vergangenen fünf Jahren - mit einem Oldtimer-Behrenamtlichen us am Start, erneut gesponsert vom Verlag Karl Goerner, Herausgeber der Elternzeitung "Karlsruher Kind". 23 Menschen mit Handicap und sieben Begleiterinnen und Begleiter konnten mitfahren und im Konvoi mit 100 weiteren Oldtimern eine unvergessliche Fahrt über die nördlichen Ausläufer des Schwarzwalds Richtung Leonberg und über den Kraichgau zurück erleben und den Tag bei der anschließenden Party im Autohaus S & G in Karlsruhe ausklingen lassen.

Die Lions Fidelitas Classic ist eine touristische Wohltätigkeitsveranstaltung mit einfachen Wertungsprüfungen. Der Erlös aus dieser Veranstaltung kommt vollumfänglich sozialen Projekten über das Hilfswerk des Lions Clubs Karlsruhe Fidelitas zugute. So konnten bereits seit Beginn der Rallye 2014 fast 210.000 Euro Spenden für Projekte in der Region gesammelt werden.