SATZUNG

Zu den Aufgaben des Verein heißt es in der Präambel der Satzung:

„Lebenshilfe - der Name ist Programm: 
Aus der 1961 von Eltern geistig behinderter Kinder gegründeten Selbsthilfegruppe ist eine große Vereinigung geworden, die Menschen mit geistiger Behinderung, ihren Familien und auch Menschen mit anderen Behinderungen Hilfe zum Leben bietet; Hilfe zu einem Leben in Würde und größtmöglicher Selbstbestimmtheit.

Dieses Lebensziel zu erreichen ist für Menschen mit geistiger Behinderung besonders schwer. Für sie ist unser Verein gegründet worden, mit ihnen und allen Mitgliedern wollen wir darauf hinarbeiten.

In diesem Sinn für das Wohl der Menschen mit geistiger Behinderung zu sorgen war, ist und bleibt der Lebenshilfe ureigenste Aufgabe. Sie ist aber offen auch für Menschen mit anderen Behinderungen.“

Die Mitgliedschaft im Verein steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Sie kann über das Formular beantragt werden. Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt derzeit 37 Euro für Einzelmitglieder und 62 Euro für Familien. Für Menschen mit Behinderung, die selbst Nutzerinnen oder Nutzer unserer Einrichtungen sind, wurde auf der Mitgliederversammlung 2006 die Höhe des Beitrages auf 12 Euro im Jahr festgelegt.